Elf der 14 neuen Mitarbeiterinnen des Hospizdienstes Hochrhein. Nach Abschluss ihrer Qualifizierung werden die ehrenamtlichen Sterbebegleiter am neuen Standort Hohentengen und Umgebung tätig werden. Mit ihnen freuen sich Ausbilderin Christel Friedrich und Dorothea Flaig, Koordinatorin des Hospizdienstes Hochrhein (von rechts). Bild: Sabine Gems-Thoma

Schwerkranke Menschen, Sterbende und deren Angehörige vertrauensvoll begleiten und unterstützen, dass möchten die ehrenamtlichen Begleiter des Hospizdienstes Hochrhein. Neben den Einsatzgebieten in Bad Säckingen, Waldshut-Tiengen und Bonndorf wurde nach Abschluss eines Qualifizierungskurses für ehrenamtlichen Helfer jetzt in Hohentengen ein weiterer Standort ins Leben gerufen.

Presseartikel Alb Boote vom 23.07.2018