Kurse

Bestandteil eines Kurses für Sterbebegleitung ist die persönliche Auseinandersetzung mit Sterben, Tod und Trauer. Die Wahrnehmung wird geschult, um den Bedürfnissen der Schwerkranken und deren Angehörigen einfühlsam zu begegnen. Grundlegende Kenntnisse in verbaler und nonverbaler Kommunikation, zu Palliativmedizin und zu Patientenverfügungen und Versorgungsvollmachten werden vermittelt. Der Umgang mit Abschied und Trauer ist ein weiteres Thema.
Ergänzend zu vier Wochenendmodulen ist ein Sozialpraktikum Teil dieser Schulung.