Hospizdienst Hochrhein e.V.

Wir begleiten Schwerkranke, Sterbende und ihre Angehörigen zu Hause, im Pflegeheim oder im Krankenhaus. Unsere ehrenamtliche Begleitung ist kostenfrei. Alle Mitarbeitenden sind geschult und unterstehen der Schweigepflicht.

Begleitung und Unterstützung

Wir sind überkonfessionell und orientieren uns an christlichen Werten. Die Begleitung geschieht unabhängig der Weltanschauung, Religion oder Konfession und des Geschlechts, des sozialen Status oder der Krankheitsdiagnose. Wir beraten und informieren zu weiterführenden Hilfsmöglichkeiten. Wir bieten Gespräche für Angehörige an und unterstützen Trauernde.

Die Charta

Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland setzt sich für Menschen ein, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit Sterben und Tod konfrontiert sind.

Unser Ziel ist es, Schwerkranke, Sterbende und ihre Angehörigen in der letzten Lebenszeit zu unterstützen und zu einer möglichst hohen Lebensqualität beizutragen. Wir wollen damit Mut machen, das Sterben und den Tod als wesentlichen Teil des Lebens anzuerkennen. Wenn eine Begleitung gewünscht wird …

Der Hospizdienst Hochrhein ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 1996 gegründet. Ziel des Vereins ist es, Menschen durch die Vermittlung ehrenamtlicher Begleitung so zu unterstützen, dass das Sterben in vertrauter Umgebung nebst pflegerischer und ärztlicher Hilfe möglich ist. Der Hospizdienst Hochrhein gewährleistet durch Schulungen, regelmäßige Fortbildung und Supervision die qualifizierte Arbeit der ehrenamtlichen Begleiter.

Das Einsatzgebiet des Hospizdienstes Hochrhein e.V. erstreckt sich nahezu über den ganzen Landkreis Waldshut. In den vier Teilgebieten
Bad Säckingen/Wehr/Hotzenwald,
St. Blasien/oberes Wutachtal,
Waldshut/Lauchringen
Klettgau/Rheintal
arbeiten über 50 ehrenamtliche BegleiterInnen. Unser zentrales Büro befindet sich in Waldshut.